23.06. BIS
02.07.2017
Eine
Art
Oper

DIE MUSIKTHEATERTAGE WIEN
SIND ÖSTERREICHS
ERSTES INTERNATIONALES FESTIVAL
FÜR NEUES MUSIKTHEATER.

“Willkommen zu den MUSIKTHEATERTAGEN WIEN 2016!”

Woran erinnert diese Begrüssung? Richtig! An die so polarisierende “Willkommenskultur”.  Was bedeutet das in Zeiten, in denen “Kultur” ideologisch instrumentalisiert wird? Gibt es eine Flucht aus diesen uns seit Monaten bedrängenden Fragen?  Ja, gibt es auf vielerlei Art.  Eine Art Oper, Fantasie, Kunst, Theater: die Welt-Flucht unserer Wahl. Theater ist Schutzraum für alle aus der Alltagswelt Flüchtenden. Das Festivalprogramm bietet solche Weltflucht. 

Wir laden Sie dazu ein.

Ein interdisziplinärer Markt als vielstimmiger Gedanken- Klang- und Wörter-Basar, der sich dem Zerfall hingibt, dann eine Oper, die im Gehirn nach dem Lustzentrum bohrt, ein siebenszenisches Musiklaboratorium, um Betroffenheitskitsch zu entkommen, das Publikum selbst setzt der digitalen Einsamkeit in einer Smartphone Oper ein Ende. Wen sogar die Polizeisirene glücklich macht, der beginnt leichtgeschürzte Opernparaphrasen zu singen, und auch der Klang selbst durchdringt unsere Haut, Stoffe, bis in die Knochen. 

Kurz, eine ganze Liste, sich hoffentlich auch genüsslich ablenken zu lassen von den sogenannten ernsten Fragen. Fluchttermine zwischen 30. August bis 11. September, im WERK X Wien.

Und, damit es nicht zu einer Frage des Geldes wird, dabei zu sein: Für alle Veranstaltungen zahlt man soviel man will. Es gilt generelles PAY AS YOU WANT. Also los und bis bald! 

Thomas Desi, Georg Steker
Künstlerische Leiter